Wo kann man heiraten?

Überall da, wo ihr es möchtet. Besonders gerne wird z.B. im Freien (im eigenen Garten oder an einem Lieblingspark) geheiratet oder in einer selbst gewählten Location (z.B. Schloss, Heißluftballon, See).

 

Wie lange dauert eine Freie Trauung?

Das kommt ganz auf euch und individuellen Wünsche an!  Im Durchschnitt sind es ungefähr 45 Minuten.
Ich setze hier vor allem auf Qualität, nicht auf Quantität. Ihr sollt euch und eure Vorstellung in eurer Zeremonie wiederfinden, ob griffig, lustig oder romantisch und tränenreich. Allerdings werdet ihr bei mir keine langatmigen oder eintönigen Worte finden.
Ich erzähle eure Liebes-Geschichte und die ist niemals langweilig oder austauschbar!

 

Ist die Freie Trauung rechtsgültig oder müssen wir trotzdem standesamtlich heiraten?

Für die Rechtsgültigkeit ist der Gang zum Standesamt in Deutschland leider unumgänglich. Jedoch kann man diesen Verwaltungsakt recht knapp und stressfrei auch an einem Tag erledigen. Wie ihr euch damit wohl fühlt....

 

 Wann sollten wir anfragen?

Am liebsten sobald ihr den Wunsch habt, euch  von mir trauen zu lassen und einen Termin oder Terminvorschlag habt. Es ist immer traurig, wenn eurer Wunschtermin bereits von anderen Paaren gebucht wurde. Es lohnt sich manchmal aber auch noch, kurzfristig anzufragen. Ich bin meist recht spontan und manchmal hat man einfach Glück.

 

Kann auch unsere Musik gespielt werden?

Oh ja! Sehr gerne und unbedingt sogar! Musik gibt der Zeremonie einen ganz besonderen Rahmen und unterstreicht die gewünschte Stimmung. Mit Livemusik könnt ihr eurer Freien Trauung eine ganz besondere Note geben und ich binde sehr gerne eure Lieblingslieder mit in die Zeremonie ein. Liedtexte spiegeln oft auch ganz wunderbare Liebesgeschichten wider und lassen sich individuell für euch in eure gemeinsame Geschichte  einbauen.

 

KANN MAN SICH  AUCH ZU EHER UNGEWÖHNLICHEN ZEITEN TRAUEN LASSEN?

Na klar! kein Problem! Eine Trauung bei Mondschein unter Sternenhimmel ist sehr romantisch und unvergesslich! Aber auch früh morgens bei Sonnenaufgang kann wirklich herrlich sein. Viele Paare entscheiden sich jedoch für den frühen oder späteren Nachmittag um die gemeinsame Feier direkt anzuschließen.

 

Wie läuft die Vorbereitung zur Freien Trauung ab?

Am einfachsten schickt ihr eure Anfrage mit Wunschdatum und groben Vorstellungen an info@trauworte.de. Bitte fügt ein, wann ich euch am besten erreichen kann.

Dann setzte ich mich  mit euch in Verbindung und falls, euer Wunschtermin noch frei ist, vereinbaren wir zunächst ein kostenloses und unverbindliches Kennlern-Treffen, in der Regel an eurem Wunschort. Das kann erstmal ein Cafe´ oder ähnliches sein.

Gegebenenfalls ist auch über  Facetime o.ä. möglich.

Wenn wir uns dann sympathisch sind, kommt der formelle Teil: der Vertragsabschluss, damit beide Seiten abgesichert sind.

In der Regel treffen wir uns dann ca. drei Monate vor eurer Feier zum intensiven Gespräch wieder. Hier werden neben dem Ablaufplan auch Inhalte eurer Trauung besprochen. Vor allem aber möchte ich euch und eure love-story kennenlernen, um eine individuelle Traurede schreiben zu können. 

Bei Bedarf unterstütze ich euch bei euren Eheversprechen und nehme auf Wunsch Kontakt zu wichtigen Personen auf um möglichst viele Informationen zu sammeln.

Am Tag der Hochzeit bin ich ca. eine Stunde vor der Trauung vor Ort um alles nötige für meine Trauung aufzubauen.
Gerne stoße ich natürlich im Anschluss noch mit euch an (sofern gewünscht) und lasse euch  glücklich in die Arme eurer Gäste sinken!

 

Obwohl wir nicht kirchlich heiraten wollen, wünschen wir uns trotzdem Rituale für unsere Trauung, ist das möglich?

Jedes von euch gewünschte Ritual werde ich wirkungsvoll in die Trauung einbinden. So kann z.B. auf Wunsch trotzdem auch die Traukerze o.ä. mit eingebunden werden.

 

Wer darf eine Freie Trauung durchführen?

Es gibt zwar keine einheitliche Ausbildung oder spezielle Richtlinien für diesen Beruf, aber ihr werdet schnell merken, wer mit Freude, Herz und Verstand dabei ist und wer euer Vertrauen verdient. Vor allem aber solltet ihr schauen, wer zu euch passt und bei wem für euch die Chemie einfach stimmt.
Grundsätzlich sind für eine Traurednerin vor allem zwei Komponenten wichtig: die menschliche und die fachliche. Zur menschlichen gehören u.a. Empathie, Aufmerksamkeit, Feingefühl, Kreativität und Originalität. Zum fachlichen Aspekt gehört v.a. eine ausgebildete Rede- und Vortrags-Kompetenz sowie die Fähigkeit, gute und individuelle Reden schreiben zu können. Ein Studium oder der berufliche Weg sowie eine gute Portion Erfahrung sind hier wichtige Wegbereiter.

 

 

WIE SETZEN SICH DIE KOSTEN FÜR EINEN FREIEN TRAUREDNER ZUSAMMEN?

Um einen groben Einblick zu bekommen, wie viel Zeit und Arbeit ich für euer individuelle Zeremonie investiere, findet ihr hier eine kleine Aufstellung:

Realistischer Weise muss man tatsächlich von mehr Stunden ausgehen, aber der Einfachheit halber erscheinen hier gerundete Zahlen. Ein Redner muss pro Trauung mindestens 25 Stunden Arbeitszeit einplanen.

  • Fürs unverbindliche Kennenlernen: ca. 30 Min - 1 Stunde (kostenlos)
  • Planungstreffen ca. 3 Stunden plus ggf. Absprachen per Mail/Telefon o.ä. von ca. 1 Std.
    5 Stunden
  • Überlegungen und Schreiben der Rede mit indiv. Text, Symbolen, Ritualen etc.:
    2 x 7,5 Stunden
    = 15 Stunden
  • Durchführung der Trauung:  i.d.R. mind. 1 Stunde Anfahrt,  1 Stunde Anwesenheit vor der Trauung (letzte Absprachen der Gewerke, Trauzuegen etc.), ca. 1 Stunde  Zeremonie, ca. 1 Stunde Anwesenheit beim Sektempfang mit Fotos etc., i.d.R. mind. 1 Stunde Rückfahrt
    = 5 Stunden.

    So entsteht ein Minimum von 25 Stunden reine Arbeitszeit.
    (
    Ein Redner, der eine Trauung für 500 € anbietet, arbeitet damit unter dem Mindestlohn (500:25 minus  MwSt, minus Betriebskosten, minus EkSt:
    - MwSt: 500 € : 25h =20 €/h und 20 €/h - 19%=16,81 €/h
    - Betriebskosten (z.B. Arbeitskleidung, Reinigung, Bürobedarf, Auto, Gebühren Homepage, Flyer, Visitenkarten, Messekosten, Fortbildungen etc.
    = ca. 25% . D.h., 16,81€/h-25%=12,61€/h.
    - Einkommenssteuer: errechneter Stundenlohn von 12,61 € minus 30%)
    Das ergibt einen (Netto-)Stundenlohn von gerade einmal 8,83 €.
    ACHTUNG: Bei dieser Beispielrechnung fehlen noch wichtige Kosten wie Krankenkasse, Versicherungen, Rente etc.!

    Außerdem: Qualität und Professionalität haben ihren Preis!

    Keiner möchte an einem der wichtigsten Tage überhaupt eine Hochzeit von der Stange, die unpersönlich und trocken ist oder gar nicht zu einem passt…

 Die Traurede ist somit eines der wichtigsten Elemente (wenn nicht sogar DAS wichtigste) der gesamten Hochzeit.

 

 

WENN IHR NOCH WEITERE FRAGEN HABT,

meldet euch einfach telefonisch oder unter:

info@trauworte.de